Podologie – Was ist das?

 

Podologie ist die nicht ärztliche Heilkunde am Fuss. Die Massnahmen von Podologen sind vielfältig und ergeben sich aus den Gebieten der Diabetologie, Dermatologie, Chirurgie und Orthopädie. Sie umfassen präventive und kurative therapeutische Massnahmen rund um den Fuss. Oft verursacht durch unpassende Schuhe entstehen Durckstellen (Hühneraugen) oder Deformationen der Füsse. Auch eingewachsen Nägel sind sehr schmerzhaft und brauchen unsere spezielle Behandlung. Mit den richtigen Massnahmen können so unnötige Schmerzen verhindert werden.

Tipps

 

  • Schneiden SIe Ihre Fussnägel nicht zu kurz, denn der Nagel hat eine Schutzfunktion des Nagelbettes
  • Trockenen Sie nach dem Duschen (Waschen) die Füsse und vor allem die Zehenzwischenräume gründlich ab
  • Vermeiden Sie im öffentlichen Schwimmbädern, Sauna und Hotels barfuss zu gehen (Fusspilz-, Warzen-, Keimgefahr)
  • Tragen Sie Socken oder Strümpfe aus luftdruchlässigem atmungsaktiven Material (z.B. Baumwolle, wechslen Sie diese täglich und waschen sie bei mind. 60 Grad)
  • Tragen Sie Schuhe aus luftdurchlässigem Material (z.B. Leder)
  • Achten Sie darauf, dass Ihre Schuhe anatomisch zu Ihrem Fuss passen